Home
Forum
Suche
Wir über uns
Presse
Impressum
Schrift Krudewig
von Deutz nach Poll
Schiffahrt / Rhein
Histor. Ereignisse
Poll
Deutz
Koeln Allg
Sonstige Bilder
Heimatseiten Zündorf
Jägerhof
Milch/Fisch internat
Privat
Insider
Gästebuch
Das andere Poll
40 Jahre "Zum Boor"
Markante Punkte Rhei
Ausstellungen

 

Wir über uns

Sie lieben Poll? Dann unterstützen Sie zu uns.

Bei unserem abwechslungsreichen Möglichkeiten im Rahmen eines Heimatmuseums ist mit Sicherheit auch für Sie das Richtige dabei. Ob durch direkte Mitarbeit, Recherchen oder durch Gestellung von Unterlagen und Bildern - Poll liegt uns am Herzen.

 Poller Heimatmuseum Beschreibung

 Das Poller Heimatmuseum besteht aus

-        Privater realen Bilder- und Dokumentensammlung

-        einem (virtuellen) Internetauftritt,

-        festen und mobilen Ausstellungen

-        öffentlichen Informationstafeln

 Geschichte

Das heutige, privat betriebene und finanzierte „Poller Heimatmuseum“ wurde 2008 von Hans Burgwinkel, einem Heimatkundler aus Köln-Poll, zunächst als virtuelle Webseite, dann 2015 als Ausstellung im Sportspark Cologne gegründet.

 Die private Sammlung und insbesondere die Web-Seite des Heimatmuseums www.poller-heimatmuseum.de entstanden aus der Traditionsverpflichtung des Poller Maigeloogs, dessen Aufgabe es ist, auch Poller Traditionen zu fördern.

 Auf der Suche nach alten Stücken aus dem ehemaligen Heimatmuseum wurde Hans Burgwinkel von der Familie Therhag, Besitzer der Gaststätte „Zum Jägerhof“ in Köln-Poll Siegburger Str / Auf dem Sandberg Anfang 2008 auf eine Schrift des Historikers Dr. Krudewig aufmerksam gemacht:

 Der Jägerhof, das Heimatmuseum Polls

Bearbeitet von Dr. Johannes Krudewig, Archivar

Seinen Gästen gewidmet von

Joseph Bietmé – Bartholomé

28. Februar 1930

 Die Schrift beschreibt einen Spaziergang von Deutz nach Poll und endet im Jägerhof.

 Hans Burgwinkel legte die 4-seitige Schrift neu auf und begann – aufgrund vieler entsprechender Nachfragen – Erläuterungen zu schreiben. Bei ca. 400 Seiten stoppte er und begann eine Dokumentensammlung über das rheinnahe Gebiet zwischen dem Rheinpark und Poll. Sie umfasst mehrere tausende historische Bilder und Dokumente – das älteste ist aus dem 16. Jahrhundert.

2008 entsatnd dann die Webseite „Poller Heimatmuseum“ als virtuelle Austellung.

Sie soll eine stetige Baustelle, u.a. auch mit Stichworten, Angefangenem etc. sein, damit erkenntlich wird, woran gearbeitet bzw. was noch gesucht bzw. recherchiert wird...

 

Sie ist stets im Auf- und Ausbau und daher sind noch nicht alle Unterpunkte bearbeitet und besetzt, vieles in auch nur in Stichworten oder unvollständig angelegt und wird Zug um Zug ergänzt und erweitert.

Nachdem eine ständige Ausstellung von einzelnen Themen im Jägerhof aufgrund des Todes von Klaus Therhag scheiterte, wurde nach einem eigenen Museumsraum/bau gesucht.

 

Das heutige, privat betriebene und finanzierte „Poller Heimatmuseum“ wurde 2008 von Hans Burgwinkel, einem Heimatkundler aus Köln-Poll, zunächst als virtuelle Webseite, dann 2015 als Ausstellung im Sportspark Cologne gegründet.

 

Der Inhaber des Sportspark Cologne Savas Berktas stellte im Gegenzug u.a. zur Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit, Wandflächen der Tennis- und Streetballhallen zur Verfügung.

 

Eröffnung

Die Eröffnung erfolgte 2008 u.a. mit dem Bürgermeister der Stadt Köln, Bartsch, dem Porz/Poller Bezirksbürgermeister Henk van Benthem sowie dem Flugzeugpionier Hanno Fischer

 

Ausstellung

Die Ausstellung umfasst ca. 700 DIN A3 Bilder und Infotafeln zu folgenden Themenbereichen:

 -        Historisches Köln Poll

-        Maifischfang in Köln – Poll

-        EU-Life Maifischprogramm

-        Poller Maigeloog

-        Historischer rheinnaher Bereich von Köln – Deutz mit historischen Kölner Bahnhöfen

-        Militär in Köln – Deutz

-        Flugzeugpionier Hanno Fischer aus Köln-Porz – Ensen-Westhoven

-        Sonderausstellungen des Historischen Luftfahrtarchivs von Werner Müller

 Geplante Erweiterungen sind u.a.

-        Geschichte der Poller Wiesen / Deutzer Hafen

-        Mannesmann in Westhoven

o   Maschinen und Automobilfabrik

o   Flugzeugwerke

§ Riese von Poll

§ Fledermausprojekt / Luft-Torpedos

o   Chemiefabrik

 

Die Gestaltung der meisten der DIN A 3 Grafiken geschah unter Mitwirkung von Werner Müller, Köln-Mülheim.

 

Mobile Ausstellungen

-        Poller Wiesen / Deutzer Hafen (DIN A 3)

-        Maifisch International (DIN A 3)

-        Bilder „Milchmädchen“ international

-        Bilder „Fischerfrauen“ international

-        Kölner Landkarten

-        Zündorf „Haus Salomon“ Marktstr. 7

-        Sonstige Bilder

  

Nebenprojekte?????

Ergänzt wird die Ausstellung durch das im Aufbau befindliche Projekt „Markante Punkte am Rheinufer“ zwischen Deutz und Poll. Hier werden über 110 Punkte von historischer Bedeutung am Rheinufer lokalisiert und erläutert.

Es besteht aus 5 bis 6 Teiltafeln, die jeweils einen Bereich von ca. 500 m erläutern und einer Gesamtübersichtstafel am Poller Fischerhaus sowie am Heimatmuseum.

 

In Kürze wird zudem eine erste Orts-Informationstafel über den Tornado in Poll 1898 im Ortskern eingeweiht.

 Eine Bildersammlung zur Geschichte des Poller Fischerhauses befindet sich auf der Außenterrasse des Poller Fischerhauses am Weidenweg in Köln-Poll

Für die Zukunft wurden bereits weitere Ergänzungen / Ausweitungen vorgeschlagen…

 

 

Im Virtuellen Bereich:

 

-        Belgisches Militär in Deutschland (für Wikipedia)

-        Zündorf

-        Liste Militär in Köln (für Wikipedia)

-        Liste „historischer“ Diskotheken in Köln (für Wikipedia)

 

Lage

Poller Weg 1

51149 Köln

Direkt neben Autobahnausfahrt A4 Poll/Porz, Richtung Porz

 

Eintritt frei

 

09:00 – 23:00 Uhr